genaue Mess-Ergebnisse aus >6-cm Messfeld-Eindringtiefe zerstörungs-frei ermitteln.

Vorteile gegenüber Material-zerstörenden Messmethoden :
Mehrere Messpunkte - sofort genaue Messergebnisse.
Bauherren und Planer können SEHEN worin das Feuchteproblem besteht.
Kein Aufstemmen und Staubentwicklung.
Heizungsrohre und Bewehrungsstahl stören weder die Mess-Technik, noch das Mess-Ergebnis.

...für Sachverständige

... und die Belege-Reife-MessungG-830 (mit Display) für die schnelle Vor-Messung.
G-831 (mit Tablet WIN-10) für Wasserschadens-Rastermessung.
G-832 (mit Tablet WIN-10) für Sachverständige an Fertigbelägen.

Mehr-Nutzen gegenüber G-814-Messgeräten :
zerstörungs-freie Messgenauigkeit >98 %.

Material-Auswahl aus mehr als 300 Estrich-Mischungen, auch Sonder-Estriche, High-Tec-Beton, und andere Baustoff-Gruppen.

Belags-Arten-Auswahl (für Belege-Reife-Berechnung) aus 7 Belags- und Beschichtungs-Gruppen.

Restfeuchte-Mengen-Angabe für Risiko-Berechnung.

Optional Mess-Ergebnis-Speicherung und Flächen-Skizze mit Mess-Ergebnissen an mehreren Messpunkten, in farblich abgestuften Gefährlichkeitsgraden.
Ausdruck oder direkter Versand vom Tablet (WIN-10) in Baustellen-Mappe.

Federkontakt-Sensor (3-mm-Hub) für stabile Mess-Ergebnisse an unebenen Flächen.

Zerstörungs-freie Messfeld-Eindringtiefe bis zu 25 cm z.B. in Beton.

... ohne Aufstemmen und Staubentwicklung.
Heizungsrohre und Bewehrungsstahl ? - Keine Messwert-Verfälschung !
Mehrere Messpunkte - jederzeit, für Jeden Bau-Beteiligten, rekonstruierbar !

 -Messprotokoll...

Ein brauchbares Feuchte-Messprotokoll kann dann entstehen, wenn die 4 Estrich-Mischungen eines 20 m²-Raumes gleichmäßig hergestellt, homogen gemischt, und in gleichmäßiger Schichtdicke und Verdichtung, eingebaut werden könnten.

Weil dies (auch an FliessEstrich-Baustellen !) NICHT immer der Fall ist, kann 1 (EINE) Feuchte-Messung, egal mit welcher Messmethode, KEIN brauchbares Mess-Ergebnis liefern !

Dieses Messprotokoll kann jeder Baubeteiligte unmissverständlich deuten, und der Bodenleger muss sich nicht (meist erfolglos) rechtfertigen ... 

 

Dies ist nur EINER der Gründe, warum Estrich-Mischungen ungleichmäßig feucht sein müssen ...

 

... und unzureichend trocknende Belegereif-Heizvorgänge können (auch aus vielen Gründen) nur oberflächlich (täuschend !) wirksam sein, weshalb ein 'Aufheizprotokoll' NICHTS über tatsächliche Trocken-Zustände IN DER Estrichschicht vermuten lassen kann !

 

Wie hoch müssten die Versicherungs-Beiträge sein, die auch die gesundheitlich relevanten Folgen dieser Fehl-Beurteilungen ausgleichen könnten ??? (1-mal geht das noch, bis Versicherungen aufwachen ...)

mehr davon finden Sie monatlich in jeder Bau-Fachzeitschrift !

Fachwissen und Logik können, zusammen mit einem brauchbaren Feuchte-Messprotokoll, Schadens- und Insolvenz-Meldungen reduzieren, UND Bauherren-Gesundheit bewahren !

 

-Natursteinschutz
will aus den schönsten Stein-Sorten, nutzbare Steinplatten machen, wobei Ressourcen-Schonung schon seit mehr als 20 Jahren weltweit im Vordergrund steht...

... denn die schönsten (meist kleinen) Steinblöcke sollen nicht als Schotter unter unnötigen Autobahnen enden !

Wenige Tropfen DNS-H-950 Steinkleber, (im Rissbereich dieses Steinblockes eingeschleust), erlaubten den Transport, das Sägen, Schleifen, Polieren und Verlegen, bei geringstem 'Abfall', - und es mussten brasilianische Berge weder abgeholzt, noch ausgehöhlt werden ...

Auch in Portugal werden mit DNS-Denzel-Steinkleber Ressourcen geschont und erstklassige Steinplatten produziert, die beim Verlegen NICHT zerbrechen !

Deshalb müssen auch Grabmale, die 'aus Versehen' mit feinsten Rissen und Stichen geliefert wurden, nicht im Abfall-Container teuer entsorgt werden ...

 

... und bei richtiger Trocknung in unserer DNS-ThermoVac Steintrocknungs-Anlage, und anschliessender Imprägnierung mit I-233 für Gneiss-Materialien, lässt sich auch dieser hoch-Fleckgefährdete Naturstein in einer Metzgerei verlegen, und selbst bei hohen Reinigungs-Intervallen (unter Zusatz von DNS-P-224 Steinpflege) bleibt die I-233-Imprägnier-Wirkung gegen Fett und Öle dauerhaft resistent :