R-250 Farbabbeizer

Kurzanleitung

Versuchsfläche anlegen wegen Wirkungsgrad auf Farbe.
Flächen trocken ?
Farbabbeizer mit Pinsel oder Roller satt auftragen. Ca. 1 - 2 Std. (evtl. länger) einwirken lassen.
Angelöste Farbschichten mit Spachtel abtragen. Mit Wasserhochdruckstrahl abstrahlen. Abwasser klären, und feste Farbreste getrennt über Hausmüll entsorgen.

 

Eigenschaften

Mit dem Farbabbeizer können viele Lacke, Dispersionsfarben und Sprayfarben von Natursteinflächen entfernt werden ohne die Steinsubstanz zu schädigen.

 

Voraussetzungen

Zum Abfiltern von festen Farbresten muss vor dem Abstrahlen ein Filtersystem unter Fläche installiert werden, da die festen Farbreste nicht in die Kanalisation gelangen dürfen. Die Natursteinflächen sollen nicht warm sein, da sonst der Farbabbeizer zu früh antrocknet.

 

Verarbeitung

Den Farbabbeizer auf die Steinflächen mit Pinsel oder Pastenpumpe G-807 satt auftragen. Mehrere Stunden einwirken lassen. Die beschichteten Flächen können mit Plastikfolie abgedeckt werden damit die Paste bessere Tiefenwirkung zeigt, und nicht zu schnell abtrocknet.
Während der Einwirkezeit den Wirkungsgrad kontrollieren, damit der Farbabbeizer und die gelösten Farbreste entfernt werden können sobald die optimale Wirkung eingetreten ist.
Die angelösten, dicken Farbreste müssen mit einem Spachtel zunächst abgeschabt werden. Die Flächen werden dann mit Wasserhochdruckstrahl abgestrahlt. Wenn der Wirkungsgrad nicht optimal ist, soll der Ablösevorgang wiederholt werden.

 

Technische Daten

ADR Kl. 3.31 C
Verarbeitungstemperatur: > + 5° C
Lagerung trocken: > + 5° C

 

Arbeits - und Umweltschutz

Wenn Spritzer auf die Haut gelangen, sofort mit viel Wasser spülen. Spritzer die ins Auge gelangen sofort mit viel Wasser ausspülen und Arzt aufsuchen. Kleine Restmengen und abgelöste feste Farbschichten lässt man in den Blechgebinden eintrocknen, und die Trockenmasse wird als Hausmüll entsorgt. Die Blechgebinde werden dem Recycling zugeführt.

 

Inhaltsstoffe

Glykoether, Ester, Aromaten, Tenside.

 

Lagerbest.: ca. 1 Jahr

Verbrauch: ca. 100-300 g/m2

Trocknungszeit: ca. 8 Std.


Unsere Gebrauchshinweise sind nur allgemeine Empfehlungen die für den jeweiligen Verwendungszweck bauseits geprüft werden müssen.

nach oben pfeil nach oben