Bodenleger

Sie "dürfen" die Estrich-Restfeuchte mit den DNS-Denzel-Feuchtemessgeräten prüfen...

  • Es gibt keine CM-Vorschrift ! ... und die derzeit "gültige 2,0 CM-%-Empfehlung" ist die Schadens-Ursache !
  • Weil die meisten Zement-Estriche auf ~1,0 CM-% austrocknen wollen
  • Und dabei mehr als 1 Liter Anmach-Wasser pro 1 m² / 5-cm-Estrich verdampfen lassen
  • Das JEDEN Bodenbelag "hoch-gehen" lassen kann ...

 

Messprotokoll

Diese Mess-Ergebnisse finden Sie häufig an Estrich-Flächen.

 

Unterschiedliche Mess-Ergebnisse bedeuten :  NICHT Belege-Reif !

 

 

 

Melden Sie Bedenken an, weil

  • a) nicht überall der niedrigste Messwert erreicht wurde
  • b) nicht genau bekannt ist, welcher Ausgleichsfeuchtewert für diesen Estrich gilt !
  • c) der 2,0-CM-%-Grenzwert nicht für ALLE Estrich-Sorten gültig sein kann !

 

DER BAUHERR darf dafür sorgen dass die Belegereife (EIN Messwert an ALLEN Messpunkten !) erreicht wird !

 

Sollten Sie diesen Estrich aus unerklärlichen Gründen trotzdem belegen wollen, liefern Sie auch dem Richter Grund für "Grobfahrlässigkeit" !

 

Ein Estrich soll eine WARME Lastausgleichsschicht sein ! Ein feuchter Estrich kann nicht richtig warm werden !

Ein Estrich soll "tragfähig" sein !  -  Ein feuchter Estrich kann nicht "fest" sein !

 

Feuchte-Risiko berechnen

ESTRICH -

Einbau-Wassermenge
  ~ 8,5 Gew-%  
zur Zementsteinbildung werden "verbraucht"   ~ 4,0 Gew-%  
    --------------------  
REST-Feuchte   ~ 4,5 Gew.-%  
AUSGLEICHS-Feuchte eines CEM-I-Estrich   ~ 1,1 Gew.-% gemessen bei 42°C künstlicher Trocknung
    --------------------  
Aus diesem Estrich müssen austrocknen   ~ 3,4 Gew.-% (~3,4 Liter Wasser pro 1 m² / 5-cm-Estrich)

 

... um KEIN Restfeuchte-Risiko eingehen zu müssen !

 

 

DNS-Belegereife-ListenJEDE Estrichsorte kann einen ANDEREN 20°C-Ausgleichsfeuchte-Wert annehmen ! Ein Feuchtemessgerät, das den 20°C - Ausgleichsfeuchtewert eines Estrichs NICHT "kennt", ist für die Beurteilung des Belegereife-Wertes UNTAUGLICH !

 

 

 

 

 

 

DNS-Belegereife-ListenDNS-Denzel-Feuchtemessgeräte "kennen" den 20°C - Ausgleichsfeuchtewert UND manche Belegereifewerte von mehr als 50 unterschiedlich trocknenden Estrichsorten !

 

 

 

 

 

 

 

nach oben nach oben