Putz

ist die "Verkleidung" des Mauerwerks.

 

Das Mauerwerk muss das Anmach-Wasser aus der Putz-Schicht teilweise annehmen, weil damit die mechanische Verbindung von Mauerwerk und Putz hergestellt wird. Wenn dies nicht der Fall ist, fällt der Putz einfach von der Wand !

 

Das Mauerwerk muss also Wasser aus der Putzschicht aufnehmen und umsetzen. Wenn das Mauerwerk schon vor dem Verputzen nass ist, wird die Putz-Schicht nicht optimal haften können !

 

Je dicker eine Putzschicht ist, desto länger dauert das Trocknen derselben. Da die Putzschicht von oben nach unten (außen nach innen) trocknet, kann man den Rest-FEuchte-Gehalt nicht immer sehen.


Feuchte messen ist auch für Putzschichten gelegentlich hilfreich, um das Feuchte-Risiko erkennen zu können !