Vorsorge

Feuchtemessung und Rechtslage

Trocknungs-Messung

Die genauesten Feuchtemessergebnisse können mit der Trocknungs-Methode (Darr-%) erzielt werden, die an Baustoff-Erfordernissen, 20°C/55% r.F., orientiert ist.

CM-Messung

Eine CM-Messung ist NICHT vorgeschrieben ! (siehe auch Rechtsgutachten Dr. Nickl und Rechts-Kommentar Kuschel)

Wenn sich herausstellt, dass der, vom Bundesverband Estrich und Belag oder dem Estrich-Hersteller, empfohlene 2,0 CM-%-Belegereife-Grenzwert NICHT für den Zementestrich zutrifft, (niedrigeres CM-Messergebnis und trotzdem Feuchteschaden), ist der 2,0 CM-%-Empfehler für den Feuchteschaden verantwortlich !

Austrocknung Zement-EstrichDer 2,0 CM-%-Grenzwert ist für KEINEN deutschen, österreichischen und schweizer Zementestrich zutreffend ! (siehe Seite 8 Grafik6 BEB/IBF Estrich- Trocknungs-Ergebnisse)

Ohne zutreffenden Estrich-Grenzwert ist eine Prüfpflicht nicht erfüllbar!
(siehe auch technisches Gutachten Strehle)

Ohne zutreffenden Ausgleichsfeuchte-Grenzwert ist JEDE Feuchtemessung nutzlos ! Bedenken anmelden !

Mit der Durchführung der CM-Messung, und der Akzeptanz des CM-Messergebnisses, übernimmt der Bodenleger die Verantwortung auch für den Estrich, dessen Trocknungsverlauf auch der Estrich-Hersteller nicht genau kennen kann !

Ein Richter wird Sie nicht frei-sprechen, nur weil Sie eine CM-Messung gemacht haben ! Er wird SIE fragen WARUM trotz CM-Messung an IHREM Bodenbelag ein Feuchteschaden auftreten konnte ! Sie versuchen dann über den Klebstoff-Hersteller eine Erklärung zu finden, was faktisch nicht gelingen kann !

... und jetzt hat jeder Bau-Beteiligte VIEEEL ZEIT ----- AUSSER IHNEN !

Vorbeugen ist besser, weil "Heilen" nicht immer möglich ist !

Heilungs-Kosten betragen meist das 5-fache der Auftrags-Summe ! (...wenn der Bodenleger dann noch "heilen" KANN !?)

DNS-Denzel-Messung

Eine DNS-Messung kann nicht manipuliert werden. Ein DNS-Messergebnis entspricht der 20/42°C-Trocknungs-Prüfung der jeweiligen Estrichsorte. (DNS-Denzel liefert Ausgleichsfeuchtewerte und Belegereifewerte für mehr als 300 unterschiedlich trocknende Estrich-Mischungen)

Eine DNS-Messung entspricht mit mehreren neutralen Gutachten dem "Stand der Technik". (Prüfbericht FMPA Weimar und Gutachten Strehle und viele Kunden-Messergebnisse und Sachverständigen-Messergebnis).

Eine DNS-Messung entspricht mit mehreren Tausend Anwendern ohne Schadensfall den "anerkannten Regeln der Technik und des Fachs".

Jede DNS-Messung ist reproduzierbar und prüfbar.

Sofern man sich an die Angaben und Grenzwerte der DNS-Messgeräte hält und protokolliert,
... wird man keinen Feuchtschaden erleiden.
... werden andere Schadensquellen erkannt.